Videoproduktion ist keine Hexerei

Voraussetzung ist nur, dass man genau weiss, was man sagen will.

Firmenportrait

Für Firmenvideos basiert unser Konzept auf einer Standardstruktur zur Vereinfachung der Abläufe. Über eine detaillierte Checklist wird alles erfasst und sinngemäss umgesetzt.

Jobvideo

Bei Jobvideos gibt es verschiedene Gattungen. Je nach Zielsetzung entscheidet sich, ob Studioproduktion oder Reportage angebracht ist. Beides kombiniert im Beispiel: „Erfolg im Beruf“.

Tutorial

Ob ein Lehrgang, eine Instruktion oder nur eine Gebrauchsanweisung erstellt werden soll, die Aufgabe bleibt dieselbe: Das Verständnis des Betrachters zu erwirken. Produktions-vorgaben für einen Lehrfilm erfordern deshalb eine vertiefte Zusammenarbeit zwischen Auftraggeber und Ausführenden. Das Beispiel „Herzrythmusflexibilität“ ist Beweis dafür.

Verkaufsvideo

Hier entsteht das Konzept meist sehr individuell auf die Verkäuferper-sönlichkeit zugeschnitten. Ein grosser Teil des Verkaufsgesprächs kann dem Verkäufer voraus eilen, nämlich am besten in Form eines Verkaufsvideos mit seinen Promotionsqualitäten. Ein guter Verkäufer kostet auch genug. Also ein Grund mehr, ihm den Routineteil seiner Arbeit abzunehmen. Er kann ja als Akteur im Video auftreten und seine Botschaft so am besten vertreten. Im Beispiel „Nice house“ kommt die Verkäuferin selbst zu Wort.