Guter Ton ist alles

Die Bearbeitung der Audiokomponenten erfordert mindestens soviel Fachkom-
petenz wie die Videoarbeit. Sprachaufnahmen mit dem Kameramikrofon sind ungeeignet, sie haben zu viel Hall. Direktton über separates Sprecher-Mikrofon aufzu-nehmen ist viel aufwendiger. Doch es lohnt sich. Auch in der Mischtechnik (Off-Ton, Direktton, Ambientton, Effekt, Musik-Untermalung) braucht es viel Gespür und gutes Gehör. Keinen Amatör.

Studioton überzeugt

Es hat seinen guten Grund, dass wir im Produktions-prozess nur mit Studioton operieren und keine Sprache aus Kameramikrofonen anwenden. Sprachaufnahmen in Büroatmosphäre trans-portieren einen Alltagseffekt. Studioaufnahmen verleihen durch ihre Perfektion dem Redenden mehr Autorität.

Mit dem Aufsetzen des Kopfhörers beginnt die Angst vor dem Mikrofon. Das gefühlte oder unbewusste Lampenfieber gilt es sorgfältig abzubauen. Geborene Filmstars sind selten, aber durch die Schaffung einer geeigneten Atmosphäre werden auch Laiendarsteller zu glaubhaften Interpreten.